Verbandsanhörung Natura-2000 Verordnung

 

Sie wird notwendig, um für sämtliche Natura 2000-Gebiete (FFH-Gebiete und Vogelschutzgebiete)

*       die genaue Abgrenzung im Maßstab 1:5.000

*       sowie die gebietsweise konkretisierten Erhaltungsziele rechtsverbindlich festzusetzen. Damit erfüllt Bayern Vorgaben des Unionsrechts. 

Vom 09.01.2015 bis 06.02.2015 wird eine Verbandsanhörung zum Verordnungsentwurf stattfinden. Dabei haben alle Betroffenen die Möglichkeit, die Gebietsabgrenzung im Maßstab 1:5.000 sowie den Verordnungsentwurf mit den gebietsweise konkretisierten Erhaltungszielen im Internet einzusehen. Einwendungen können bei den Höheren Naturschutzbehörden schriftlich oder per E-Mail vorgebracht werden.

Die notwendigen Unterlagen werden ab 08.01.2015 unter http://q.bayern.de/natura2000-beteiligung zur Verfügung gestellt. Durch dieses Verfahren sollen Transparenz und Akzeptanz bei den Betroffenen gewährleistet werden.

 Flyer „Die Bayerische Natura 2000 – Verordnung“

Zusätzliche Informationen

Zur Leistungserbringung, Personalisierung von Werbung sowie zu Besucherzahlanalysezwecken werden von dieser Webseite Cookie-Dateien verwendet. Mit der Nutzung dieses Webs akzeptieren Sie die Regeln zur Nutzung von Cookies.