Heizen mit Köpfchen                                                                              Wir gratulieren zur Entscheidung, mit Holz zu heizen

 

Damit holen Sie sich behagliche Wärme ins Haus und steigern somit Ihre Wohn- und Lebensqualität

 

Sie tragen  aktiv zur CO²-Reduktion in der Atmosphäre bei, da bei der Verbrennung von Biomasse nur soviel CO² freigesetzt wird, wie die Pflanze während ihres Wachstums aufgenommen hat. Die Holzverbrennung ist ein geschlossener, ökologischer Kreislauf. Somit Heizen Sie umweltfreundlich und schonen wertvolle fossile Energieträger.

 

Außerdem heizen Sie besonders günstig und sind  unabhängig von Preisschwankungen fossiler Brennstoffe.

 

Und sie helfen unserem Wald und unseren Waldbauern. Damit tragen Sie maßgeblich zur Waldpflege bei und erhöhen Sie die heimische Wertschöpfung

 

Nachhaltige Forstwirtschaft bedeutet, dass nicht mehr Holz aus dem Wald entnommen wird als nachwächst. Wie auch die Bundeswaldinventur gezeigt hat, wächst derzeit sogar wesentlich mehr Holz nach als genutzt wird. Dies trifft auch auf das Gebiet der WBV Wasserburg-Haag zu.

 

Entscheidend für die Qualität des Brennholzes und somit für den Heizwert je Gewichtseinheit ist nicht die Dichte der unterschiedlichen Holzarten, sondern  der Wassergehalt. Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung weist Nadelholz einen geringfügig höheren Heizwert je kg auf als Laubholz.

 

Wasserge-halt in %

 

0

10

20

30

40

50

60

Heizwert in KWh/kg

Nadelholz

5,20

4,61

4,02

3,44

2,85

2,26

1,67

Laubholz

5,00

4,43

3,86

3,30

2,73

2,16

1,59

                                                                                      (Quelle: Merkblatt Nr. 12 LWF)

 

Je mehr Wasser im Holz enthalten ist, desto geringer ist sein Heizwert, da das Wasser im Verlauf des Verbrennungsvorganges verdampft und dabei Wärme verbraucht wird.

 

Der Wassergehalt von frisch geschlagenem Holz liegt bei etwa 60%. Wird das gespaltene Holz 2 Jahre und länger gelagert, liegt der Wassergehalt nur noch bei etwa 20 % und weist mit ca. 4 KWh/kg einen deutlich besseren Heizwert auf als weniger lang gelagertes Holz:

 

10 KWh Energie reichen beispielsweise aus, um 860 Liter Wasser um 10 ° C zu erwärmen.

 

 

 

 

 

Verschiedene Holzarten im Vergleich

 

 

Brennverhalten

 

Buchenholz

ist zwar landläufig das „beste“ Brennholz, deswegen aber auch das teuerste. Sie können es durch andere Holzarten ersetzen. Es entwickelt viel Glut und damit eine gleichmäßige lang andauernde Wärme. Buchenholz spritzt kaum kann somit auch im offenen Kamin eingesetzt werden.

 

Ahorn-, Eschenholz

verbrennen ähnlich wie die Buche.

 

Birkenholz

eignet sich vor allem für den offenen Kamin, da es mit einer schönen Flamme abbrennt und so gut wie nicht spritzt. Zudem hat ein Stapel Birkenholz einen sehr hohen dekorativen Wert.

 

Fichte-, Kiefer-, Lärchen-, Douglasienholz

brennt leicht an und eignen sich daher hervorragend zum Einheizen. Außerdem entwickeln sie schnell hohe Temperaturen, was vor allem beim Anheizen wichtig ist, damit der Brennraum möglichst schnell heiß wird und die Verbrennung sauber und vollständig abläuft. Heizen Sie nur mit diesen Holzarten, brauchen Sie etwas mehr Lagerraum als für Buchenholz und müssen öfter nachlegen. Da diese Hölzer harzreich sind, einen sie sich nicht für den offenen Kamin.

 

Pappel-, Weidenholz

brennen sehr schnell ab und bilden wenig Glut, man muss öfter nachlegen und braucht fast doppelt so viele Lagerplatz wie bei Buchenholz. Im Preis sind diese  Hölzer aber oft sehr günstig und damit eine sinnvolle Alternative.

 

 

Heizwert

 

Holzart

Heizwert pro Ster

1 Ster  der Holzart ersetzt soviel  Liter Heizöl

einen Ster Buchenholz können Sie ersetzen durch:

Buche, Eiche, Esche

1906 kWh

190 l

1,0 rm

Ahorn, Birke

1799 kWh

180 l

1,1 rm

Kiefer, Lärche ,Douglasie

1533 kWh

150 l

1,2 rm

Erle, Linde

1498 kWh

150 l

1,3 rm

Fichte

1348 kWh

135 l

1,4 rm

Pappel, Weide

1206 kWh

120 l

1,6 rm

 

 

 

gerechnet bei 15% Wassergehalt/Ster

 Quelle: Bayerischer Bauernverband

 

 

Zusätzliche Informationen

Zur Leistungserbringung, Personalisierung von Werbung sowie zu Besucherzahlanalysezwecken werden von dieser Webseite Cookie-Dateien verwendet. Mit der Nutzung dieses Webs akzeptieren Sie die Regeln zur Nutzung von Cookies.